DIE BRÜCKE
DIE BRüCKE bietet BÜrgerinnen und Bürgern aus der Hansestadt Lübeck sowie dem Umland vielfältige Hilfen bei psychischer Erkrankung und daraus entstehenden Lebens- und Arbeitsproblemen. Seit 1973 unterstützt sie seelisch belastete und psychisch kranke Menschen dabei, ihr Leben eigenständig und selbstbestimmt zu führen. Seit 1980 erfolgt dies im Rahmen einer gemeinnützigen GmbH unter Trägerschaft des PARITäTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Schleswig-Holstein und des Vereines "DIE BRÜCKE".

Mit ihren Angeboten für die Bereiche

  • Wohnen
  • Behandlung
  • Arbeit und Beschäftigung
  • Tagesgestaltung
  • Hilfen für Menschen mit Doppeldiagnose (Psychose und Sucht)
  • Hilfen für Menschen im höheren Lebensalter
  • Frauenspezifische Hilfen
  • Beratung für Hilfesuchende, Angehörige und Professionelle, persönlich wie auch online

sowie den vielfältigen Kooperationsbeziehungen zu anderen Trägern hat DIE BRÜCKE ein dichtes Netzwerk für seelische Gesundheit in der Hansestadt geflochten.

Das Fachpersonal der BRüCKE setzt sich aus einer breiten Palette psychosozialer und medizinischer Fachberufe zusammen. Sie werden unterstützt von MitarbeiterInnen der Hauswirtschaft, Technik und Verwaltung, Zivildienstleistenden sowie PraktikantInnen. In einzelnen Bereichen werden qualifizierte Psychiatrieerfahrene als Peer-Berater tätig. Im Rahmen der ehrenamtlichen Laienhilfe begegnen sich BÜrgerinnen und Bürger mit und ohne Unterstützungsbedarf.

Die Behandlung und Betreuung psychisch kranker Menschen setzt wertorientiertes Handeln voraus, das sich an der Würde eines jeden Menschen ausrichtet. Jede/r psychisch erkrankte Mensch soll als Subjekt und Partner in einem wertschätzenden Dialog geachtet werden. Dieser Grundsatz bestimmt das Wirken der ehren- und hauptamtlich Beschäftigten der BRÜCKE.

Weitere Informationen zur Integrierten Versorgung seelische Gesundheit
Oliver Sprie-Merenz, Ruf (04 51) 61169-0

Weitere Informationen zur BRÜCKE Lübeck: www.diebruecke-luebeck.de